Feste & Feiern

1. Zusammenarbeit mit Vereinen und anderen Institutionen

  • Jährlich findet ein gemeinsamer Martinszug am Standort Lendersdorf mit Grundschule und Kindergärten statt. Die Vorsitzenden der Fördervereine haben hierfür die Organisation übernommen. An der Durchführung des Zuges beteiligen sich das Jugendblasorchester, der Tambourcorps und auch die Feuerwehr unentgeltlich. Am Ende des Zuges findet ein großes Martinsfeuer statt; danach erhalten die Kinder ihre Wecken in den Klassenräumen. Im Anschluss an den Martinszug bittet der Förderverein noch zu einem gemütlichen Beisammensein auf dem Schulhof.Am Standort Niederau übernehmen in jedem Jahr die Schützen die Organisation des Martinszuges, der stets an einem Samstag stattfindet. Zuerst gehen die Kinder gemeinsam in die Kirche, dann führt St. Martin auf dem Pferd die Kinder durch die Straßen zum großen Feuer. Im Anschluss erhalten die Kinder ihre Wecken in der Schule und der Förderverein lädt zu einem gemütlichen Beisammensein in die Pausenhalle ein.
  • In regelmäßigen Abständen finden in den Pfarrkirchen Schulgottesdienste für die Kinder des 2., 3. und 4. Schuljahres statt. In Verbindung mit dem Katholischen Religionsunterricht werden gemeinsam geplante Kirchenraumerkundungen durchgeführt.

 

2. Leben in der Schule

  • In der Adventszeit treffen wir uns jeden Montag im Foyer (Standort Lendersdorf) bzw. in der Schule (Standort Niederau) unter dem Adventskranz. Dort singen die Kinder, spielen kleine Geschichten und tragen Gedichte vor. Gemeinsam wird eine Weihnachtsfeier gestaltet, die immer am letzten Schultag vor den Ferien stattfindet
  • Weiberfastnacht geht es in Lendersdorf rund. In den ersten beiden Stunden wird mit Kostümen in den Klassen gefeiert. Hier wird gesungen, geschunkelt, gespielt und gelacht. Das närrische Treiben findet seinen Höhepunkt im Foyer beim Besuch des Karnevalsprinzen und seines Gefolges.
    Auch in Niederau kommen die Kinder mit Kostümen zur Schule, singen und spielen mit ihren Lehrerinnen in den Klassen und freuen sich über das Fest. Das Fest endet um 11.11 Uhr
  • Einen festen Platz im Schulprogramm hat auch die Einschulungsfeier an beiden Standorten. Sie beginnt mit einem Wortgottesdienst in der jeweiligen Pfarrkirche. Anschließend findet für Kinder, Eltern, Großeltern und andere Besucher die Feier im Foyer bzw. in der Turnhalle statt. Diese wird von Schülerinnen und Schülern der Klassen 2 bis 4 gestaltet.
  • Das Ende der Grundschulzeit wird klassenintern mit den Eltern gestaltet. Kinder, Eltern und Klassenlehrer überlegen gemeinsam, wie diese Feier aussehen soll, so dass jede Klasse dies für sich entscheidet. Die Viertklässler verabschieden sich am letzten Schultag in einer großen Feier im Foyer der Schule (Standort Lendersdorf) von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern, indem sie selbst diese Feier gestalten.

 

Feste & Feiern