Bücherei

Die Schülerinnen und Schüler sollen Spaß und Freude am Lesen haben und der regelmäßige Umgang mit Leseangeboten soll gefördert werden.

Schulbüchereien haben eine zentrale Bedeutung für die Leseförderung. Aus diesem Grund soll sie verstärkt in den Blick der Kinder gelangen und im schulischen Alltag als selbstverständliches Angebot angesehen und integriert werden.

Die Kinder lernen u. a.

  • sich im Buchbestand der Schulbücherei zu orientieren und interessenbezogene Texte zum eigenen Lesen auszuwählen
  • sich mit anderen Kindern über eigene Leseerfahrungen und Interessen auszutauschen

Für die freie Lesezeit ist es wichtig, dass gemeinsame Regeln vereinbart und aufgestellt werden, die eine angenehme und ruhige Atmosphäre schaffen.

Buchempfehlungen von Kindern für Kinder haben einen besonderen Anreiz im Rahmen der Leseförderung. Kinder halten meist sehr viel von Ratschlägen oder Tipps anderer. Sie befinden sich auf derselben Erfahrungs- und Entwicklungsebene und können sich leichter austauschen.

In Lendersdorf gehen die Kinder jahrgangsweise nach einem erstellten Plan in die Bücherei und werden dort von Eltern betreut, um den Kindern das aktuelle Angebot näherzubringen.

In Niederau haben alle Kinder montags ausreichend Zeit, sich in der Bücherei kundig zu machen und Bücher auszuleihen, bzw. die gelesenen zurückzubringen. Sie werden von Müttern betreut, die den Kindern das aktuelle Angebot näherbringen.

Bücherei